Leaky Gut Syndrom

Das Leaky-Gut-Syndrom – die durchlässige Darmwand als verborgene Ursache für viele Zivilisationskrankheiten

Fühlen Sie sich oft müde und schlapp? Kämpfen Sie ständig mit Erkältungen? Sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien sowie schlechte Verdauung Ihnen nicht unbekannt? Wenn Sie bereits bemerkt haben, dass Sie weniger Energie zur Verfügung haben, als Sie haben sollten, könnte das Leaky-Gut-Syndrom die Ursache dafür sein und eine ärztliche Beratung ist zu empfehlen.

Unser Körper wird zunehmend mit Schadstoffen aus Umwelt und Nahrung belastet und vergiftet. Dies kann vor allem unsere Entgiftungsorgane – wie z.B. die Leber – stark beanspruchen. Wenn dann auch noch der Darm löchrig ist (Leaky-Gut = „leckender Darm“) und wiederholt Schadstoffe in den Blutkreislauf gelangen, ist das Entgiftungssystem bald überlastet und in weiterer Folge auch das Immunsystem irritiert. Leistungsabfall, Tagesmüdigkeit, Abgeschlagenheit und Energielosigkeit sowie wiederkehrende Infekte sind nicht selten mögliche Symptome der heutigen Gesellschaft und sollten auf jeden Fall in einem ärztlichen Beratungsgespräch abgeklärt werden.

Was ist das Leaky-Gut-Syndrom genau?

Eine intakte Darmschleimhaut (Mukosa) ist eine wichtige Schutzbarriere vor Schadstoffen und deren Eindringen in den Blutkreislauf. Diese natürliche Barrierefunktion des Darms kann jedoch durch die tagtäglich auf uns einwirkenden Giftstoffe, Inbalancen der Darmflora, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und vor allem bei chronischen Veränderungen der Darmschleimhaut beeinträchtigt werden und zu vermehrter Durchlässigkeit führen. Der Körper wird nun mit einer Vielzahl an belastenden und vergiftenden Fremdstoffen konfrontiert, mit denen er möglichst schnell fertig werden muss. Schleichende Infektionen, die oft lange unbemerkt bleiben, können ein möglicher Auslöser für viele Folgeerkrankungen sein.

Die natürliche Unterstützung der Darmentgiftung

In Studien wurde nachgewiesen, dass mithilfe der Einnahme des einzigartigen PMA-Zeoliths die Darmwandfunktion und damit die Schutzbarriere des Körpers vor Fremdstoffen gestärkt werden kann. Des Weiteren bindet das Natur-Mineral bestimmte Schadstoffe (wie Blei, Arsen, Cadmium, Chrom, Nickel und Ammonium) im Magen-Darm-Trakt und reduziert die Belastung durch deren natürliche Ausleitung. Im Austausch gibt der PMA-Zeolith außerdem gleichzeitig seine bereits enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente (wie Magnesium und Calcium) an den Körper ab. Durch diese selektive entgiftende und reinigende Wirkung, kann nicht nur die Schutzbarriere der Darmwand wieder gestärkt, sondern auch in weiterer Folge das Immunsystem unterstützt werden.

Eine aktive Umstellung von Lebensweise und Ernährung sowie jeglicher Beitrag, Belastungen zu reduzieren sind in der heutigen Zeit unumgänglich. Genießen Sie mehr persönliche Leistungskraft, Vitalität und Wohlbefinden durch eine bewusste Entlastung des Körpers und eine Unterstützung der Darmgesundheit.